Wir alle sind Caritas – Gemeinsam gestalten wir unsere Zukunft

Ein exemplarisches Beispiel für erfolgreiche soziale Arbeit, verbunden mit stetem Wachstum, ist der Caritasverband für den Schwarzwald-Baar-Kreis e.V. Mit mittlerweile mehr als 400 fest angestellten Mitarbeitern und nahezu genauso vielen ehrenamtlichen Helfern, ist er eine feste Größe auf allen humanitären Betätigungsfeldern. Um den vielfältigen zukünftigen Anforderungen gerecht werden zu können, wurde ein dreijähriger Organisationsentwicklungsprozess ins Leben gerufen.

Vorstand, Stabsstellen und Abteilungsleiter bilden hierbei die Steuerungsgruppe, die den Prozess verantwortlich mitgestaltet. Berabeitet werden die vier großen Themenschwerpunkte:

 – Struktur und Organisation,
– Fundraising und Innovation,
– Caritas als Ort der kath. Kirche
– Mitarbeitergewinnung und -entwicklung

In einem von der Glücksspirale geförderten, dreijährigen Entwicklungsprozess rüstet man sich so beim Caritasverband aktuell für die Zukunft.

Dabei werden alle Mitarbeiter an dem Prozess beteiligt. Unter der Projektleitung von Bettina Gail und Carolin Graf richtet der Verband seine Angebote, seine Tätigkeit und seine Personalpolitik auf neue Herausforderungen aus. Dazu gehört im Wesentlichen die Stärkung des eigenen Profils dahingehend, dass man als professioneller Dienstleister und attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird. Chancen und Risiken einer zunehmenden Digitalisierung sollen erkannt und genutzt werden.

Mit Blick auf die bestehenden, dezentral organisierten Strukturen, will man die Dienste befähigen, helfend und beratend im Sozialraum tätig zu werden. „Not sehen und handeln“ wird hierbei immer ganz oben auf der Agenda stehen, erklärt Michael Stöffelmaier, der Vorstandsvorsitzende des Caritasverbands. Das oberste Ziel sei es, weiterhin auf einem qualitativ hohen Niveau niederschwellig erreichbare Unterstützungsangebote für Menschen in allen Lebenslagen bieten zu können.

Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, werde die Erschließung neuer finanzieller Ressourcen immer wichtiger, so Stöffelmaier. Hierbei wolle man aber nicht als Bittsteller, sondern als professioneller Dienstleister auftreten. Zum Selbstverständnis des Caritasverbands gehört von jeher auch die enge Bindung an die kath. Kirche, was man auch nach innen hin kommuniziert und für die Mitarbeiter entsprechende spirituelle Angebote bereithält. Die Zusammenarbeit mit dem in Freiburg ansässigen Diözesanverband ist wichtiger Bestandteil des dreijährigen Projektes.

Caritas Trommlerzug

Losgelegt hat der Caritas Trommlerzug 2007 mit dem Spiel auf leeren Blechdosen. Inzwischen ist der integrative Trommlerzug des Caritasverbandes eine feste musikalische Institution.

→ weiterlesen

Hand in Hand

Der Caritasverband für den Schwarzwald-Baar-Kreis e.V. entwickelte das Patenschaftsprojekt Hand in Hand – gemeinsam geht´s leichter. Ein Pate, eine Patin oder auch eine Patenfamilie, die sich Ihrem Kind widmet, kann Sie als betreffende Familie unterstützen.

→ weiterlesen

Fohrenhof in Unterkirnach

Durch unseren Integrationsbetrieb verwirklichen wir unsere Vision einer inklusiven Gesellschaft und schaffen Arbeitsplätze auf dem ersten Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung.

→ weiterlesen

Tandem - Gruppenangebot

Tandem ist ein Gruppenangebot für Kinder und Jugendliche mit psychisch kranken oder suchtkranken Eltern. In der Gruppe können die Kinder Hilfe und Orientierung finden und in ihrer schwierigen Situation gestärkt werden.

→ weiterlesen

Das Mehrgenerationenhaus

Vermittlung des Caritasberatungs- und Betreuungs-Angebotes, Angebote des Café ansprechBAAR, den Tafelladen und noch viel mehr finden Sie im generationsübergreifenden MGH in Donaueschingen.

→ weiterlesen

Stadtlauf

Die Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau und der Caritasverband für den Schwarzwald-Baar-Kreis e.V. veranstalten gemeinsam unter dem Motto „laufend mithelfen“ jährlich einen Stadtlauf rund um und durch die historische Innenstadt von Villingen.

→ weiterlesen