Sie nutzen eine ältere Version des Internet Explorers. Bitte Updaten Sie ihren Browser (min. IE 9), um wieder sicher zu surfen und diese Webseite anzeigen zu lassen!
Ihre Auflösung ist zu gering um diese Webseite anzeigen zu lassen. Bitte nutzen Sie ein anderes Gerät mit einer höheren Auflösung von mindestens 320 Pixel!

Ehrenamtlich

Ehrenamtliches Engagement in der Caritas ist tätige Nächstenliebe und eine grundlegende kirchliche Handlungsform, zu der alle Christinnen und Christen berufen und eingeladen sind.

Dieses Engagement ist in der ganzen Caritas präsent!

Ehrenamtliche sind auf allen Ebenen unseres Verbandes und in allen Feldern der Caritas tätig, sie leisten Hilfe und Unterstützung, bieten Kontakt auf Augenhöhe an und sind  eine nicht mehr wegzudenkende, wertvolle Ergänzung der professionellen Arbeit

  • Sie haben etwas Zeit übrig?
  • Sie haben den Wunsch nach sozialen Kontakten und Einbindung?
  • Sie wollen wertvoll und wichtig sein für Andere?
  • Sie wollen Ihre Erfahrungen und Kenntnisse weitergeben?
  • Sie wollen den Caritas-Verband näher kennenlernen und in ein Team eingebunden werden?
  • Sie interessieren sich für Fortbildungen?

Dann bietet der Caritasverband genau das Richtige für Sie. Entscheiden Sie je nach Interessen und Fähigkeiten, welcher Aufgabenbereich zu Ihnen passt.

Pflegehaus am Eschachpark/                 

Betreutes Seniorenwohnen:

-Besuchsdienst/Begleitdienst

-Cafeteriabetrieb  

-Tierversorgungsdienst

-Hilfestellung bei den Mahlzeiten

 

St. Jakobus-Haus:

-Schlafbereitschaft

-Angebote für Bewohner im SJH und Stadtteil

 

Mehrgenerationenhaus:

-Gastgeber/-in im Café-AnsprechBAAR

-Mitwirkung bei bestehenden Angeboten, z.B. Senioreninternetcafé, Café und Kino, Café und Spiele,Tea and Talk... 

-Entwickeln und Durchführen eigener Ideen

 

Ganztagesschule:

-Betreuung der Schüler in der Mittagsfreizeit

 

St. Lioba:

-"Kapellenfrauen/Kapellenmänner": Bewohner abholen, Messnerdienst, Kommunionhelfer

-"Stüblefrauen": Bedienung beim Kaffee- und Kuchenverkauf

-Besuchsdienste

-Musikalische Begleitung

 

Tagesstätte "die Brücke":

-Angebote für die Besucher

-Einkaufen, Kochen

-Fahrdienst

 

Behindertenhilfe:

-Gruppenangebote an Wochenenden und in Schulferien, einwöchige Kinder-Jugendfreizeiten in Ferienzeiten

-Wohngemeinschaften/Wohnassistenz

-Familienunterstützung, Alltagsassistenz, aufsuchende Betreuung von Kindern/Jugendlichen/Erwachsenen mit Behinderung und oder psychischer Erkrankung

-Schulassistenz

 

 

Patenschaftsangebot „Hand in Hand“  für Kinder psychisch belasteter Eltern:

Sie haben Freude in der langfristigen und regelmäßigen Begleitung von Kindern? Sie möchten für ein Kind von psychisch belasteten Eltern eine verlässliche Vertrauensperson werden? Dann könnte eine ehrenamtliche Tätigkeit bei „Hand in Hand“ http://caritas-sbk.de/wir-ueber-uns/projekte/hand-in-hand das Richtige für Sie sein!

Informieren Sie sich gerne und unverbindlich bei Frau Schwarz 07721/8407-30 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bei Interesse melden Sie sich doch bei: Antonia Berberich oder füllen Sie den nachfolgenden Fragebogen aus:

 FragebogenEhrenamt.pdf

 

Zwei Erfahrungsberichte:

„Ich besuche regelmäßig eine erblindete Frau.Wir müssen uns erst daran gewöhnen, dass wir Hautkontakt zulassen müssen. Wenn wir unterwegs sind, schildere ich ihr, was da am Wegrand blüht, welche Vögel singen, was duftet oder die Farben des Herbstes. Durch die Begegnung dieser blinden Frau sehe ich viele Dinge in der Natur heute mit anderen Augen und viel intensiver. Ich versuche mit Humor ein bisschen Lebensfreude in ihren Alltag zu bringen. Es ist ein Geben und Nehmen und ich bin froh, dass ich mich für dieses Ehrenamt entschieden habe!"

(Annemarie, 71 Jahre Buchhalterin)

„Ich begleite einen suchtkranken Mann. Also er gehört einfach mittlerweile zu meinem Lebensalltag. Ich mache ihm keine Vorwürfe, wenn er im Suff ist, aber ich möchte, dass er ehrlich ist, das verlange ich. Er sagt zu mir Bruder – das tut mir gut. Ich sage ihm immer: Du weiß was du von mir haben kannst – aber du musst es wollen! Das allerschönste für mich ist, dass er wieder in seinem enthüllten Bett schläft, so wie sich es gehört!"

(Francesco 58 Jahre, Einzelhandelskaufmann)