Restaurantfachkraft (m/w/d)

Das macht eine Restaurantfachkraft ...
  • Gastgeberfunktionen wahrnehmen
  • Serviceabläufe organisieren
  • Tisch decken und dekorieren
  • Gäste empfangen und begrüßen
  • Gäste beraten und Empfehlungen aussprechen
  • Bestellung aufnehmen
  • Speisen und Getränke servieren und die Abrechnung erstellen
  • Nacharbeiten erledigen
  • Veranstaltungen und Festlichkeiten ausrichten, Angebote gestalten
  • Zimmerservice durchführen
So läuft die Ausbildung ...
  • Lernen und Arbeiten in unserem Inklusivbetrieb Fohrenhof (+ genauere Beschreibung des Arbeitsumfelds)
  • Dauer: 3 Jahre
  • Berufsschule (HGA – Landesberufsschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe)? – Blockunterricht oder Schulwochentage?
  • Anleitung im Betrieb?
  • Arbeitszeiten? (Schichtdienst, Wochenendarbeit, Feiertagsarbeit, Nachtarbeit)?
  • Arbeitskleidung?
Das bieten wir Ihnen ...
  • Vielfältiger Umgang mit Menschen
  • Freude am Beruf
  • Ausleben Ihrer Kreativität in dem kreativen Beruf
  • Als Auszubildender erlernen Sie einen Zukunftsberuf und können in der ganzen Welt kochen
Das sollten Sie mitbringen ...
  • Hauptschulabschluss
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Verständnis für Zahlen
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung
  • Organisations- und Verkaufstalent und kaufmännisches Denken
  • Entertainer und Freundlichkeit
  • Serviceorientierung und Qualitätsverständnis
  • Gute körperliche Verfassung für die Arbeit im Stehen
Ihr Ansprechpartner ...

Dann könnte der Ausbildungsberuf Köchin/Koch zu Ihnen passen. Gerne besprechen wir alles Weitere persönlich mit Ihnen.

Zögern Sie also nicht, unseren Ansprechpartner für weitere Informationen und Eindrücke zu kontaktieren:

Katja Probst: katja.probst@caritas-sbk.de

Den Ausbildungsrahmenplan der IHK zum Beruf Beikoch/Beiköchin können Sie hier einsehen.