Caritas_Slider_2022_81.jpg

Schulsozialarbeit

Wir sind derzeit ein Team bestehend aus 28 Schulsozialarbeiter*innen, die an 21 Schulen im Schwarzwald-Baar-Kreis tätig sind. Die Schulsozialarbeit der Caritas wird durch den Schulträger beauftragt und stellt das Personal.

Aufgabe der Schulsozialarbeit ist es konkret, Kinder & Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte und Schulleitungen bei individuellen Problemlagen, Krisen- und Konfliktsituationen lösungsorientiert und professionell zu unterstützen. Dabei kann die Hilfe sehr vielseitig sein. Die Tätigkeit kann bestehen aus z.B. Beratungsgesprächen, Kontakten zu Netzwerkpartnern, gemeinsame Entwicklung von Perspektiven, Verhaltensweisen analysieren und reflektieren. Dabei beziehen wir fallbezogen andere Fachkräfte, Beratungsstellen, Schulbegleitung, Therapeut*innen oder das Jugendamt mit ein. Eine weitere Kernaufgabe der Schulsozialarbeit stellt die Prävention dar. Diese kann durch die Schulsozialarbeiter*innen selbst in Gruppen oder im Klassenverband durchgeführt oder mit schulexternen Fachkräften organisiert werden.

Supervision und Fortbildungen sind für alle Mitarbeiter*innen der Schulsozialarbeit unseres Caritasverbands seit vielen Jahren eine Selbstverständlichkeit, wodurch professionelles Arbeiten garantiert ist.

Unsere Schulsozialarbeiter*innen sind regional und überregional mit vielen Stellen wie Beratungsstellen, Hilfevereinen, Jugendämtern etc. vernetzt. Diese Netzwerkkontakte können dann fallbezogen oder auch ohne konkreten Anlass einbezogen werden und sorgen für einen guten Überblick über die Hilfemöglichkeiten der Region.

  • Beratung
  • Mitarbeit in Gremien
  • Clearing
  • Casemanagement
  • Moderation von Elterngesprächen
  • Planung und Durchführung von Projekten
  • Projektbegleitung
  • Offene Angebote für Schülerinnen und Schüler
  • Sozialpädagogische Klassen- und Gruppenarbeiten
  • Schulhausbezogene- und übergreifende Netzwerkarbeit
  • Informationsaustausch über Hilfsangebote und Vermittlung von Kontakten
  • Vermittlung von Problem- und Konfliktlösungsstrategien - präventive Arbeit
  • Befähigung von Schülerinnen und Schülern zu einer selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Lebensgestaltung
  • Krisen-, Gewalt- und Suchtprävention
  • Krisenintervention
  • Förderung sozialer Kompetenzen

Schulsozialarbeit ist ein eigenständiges Angebot der Jugendhilfe nach §13 SGB VIII “Jugendsozialarbeit”, in dessen Mittelpunkt Kinder und Jugendliche im Kontext von Bildung und Erziehung im System Schule stehen. Schulsozialarbeit bringt sich aktiv in den Schulalltag ein und bietet so eine wertvolle Unterstützung für Schüler, Lehrer und Eltern, ergänzend zum Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule. Sie hat sowohl einen präventiven als auch einen intervenierenden Auftrag und trägt positiv zur Schulkultur bei.

Schulsozialarbeit ist professionell durchgeführte Soziale Arbeit in einer Schule und mit den Menschen, die dort lernen und arbeiten. Die Arbeitsgebiete und Angebote können sich dabei je nach Schulform erheblich unterscheiden.

Zum Kernspektrum moderner Schulsozialarbeit gehören Beratung und Einzelhilfe, Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte, Vernetzung und Gemeinwesenarbeit sowie Offene Freizeitangebote.

Zu dem Angebot der Schulsozialarbeit zählen die Beratung von Schüler/innen, Lehrer, Eltern, Personensorgeberechtigte, Unterstützung bei der Konfliktbewältigung, die Arbeit mit Gruppen und Schulklassen im Rahmen der Präventions- und Projektarbeit und die Vernetzung im Gemeinwesen mit Kooperationspartnern der Region.

Die Schulsozialarbeit hat sowohl einen präventiven als auch intervenierenden Auftrag im Sinne einer lebensweltorientierten Kinder- und Jugendhilfe. Ihre Angebote stehen allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. Die Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit können in vier Schwerpunkte unterteilt werden:

 

Die Schulsozialarbeit hat sowohl einen präventiven als auch intervenierenden Auftrag im Sinne einer lebensweltorientierten Kinder- und Jugendhilfe. Ihre Angebote stehen allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. Die Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit können in vier Schwerpunkte unterteilt werden:

  1. Einzelhilfe und Beratung in individuellen Problemlagen/Problemsituationen
  2. Sozialpädagogische Gruppenarbeit, Arbeit mit Schulklassen und Projekte
  3. Innerschulische und außerschulische Vernetzung und Gemeinwesenarbeit
  4. Offene Angebote für alle Schülerinnen und Schüler

Vertraulichkeit und Freiwilligkeit sind entscheidende, fachliche Voraussetzungen für die Einzelhilfe und Beratung durch die Schulsozialarbeit. Dazu gehört unabdingbar, dass die Schulsozialarbeit anvertraute Informationen und Geheimnisse nur dann an Dritte wie beispielsweise Eltern, Lehrkräfte, Schulleitungen oder Jugendamt weitergibt, wenn der junge Mensch damit einverstanden ist. Dies sieht im Übrigen auch das Gesetz vor: Die Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Kinder- und Jugendhilfe. Für sie gilt deshalb in der Regel die Schweigepflicht nach § 65 SGB VIII und § 203 StGB, wenn eine Schülerin oder ein Schüler ihr etwas anvertraut. Die Befugnis zur Offenbarung beziehungsweise zur Weitergabe der Informationen und Geheimnisse ist nur dann gegeben, wenn eine gesetzliche Grundlage (etwa im Rahmen des Schutzauftrages), ein rechtfertigender Notstand (beispielsweise bei akuter Kindeswohlgefährdung) oder die Einwilligung des oder der Betroffenen mit einer Entbindung von der Schweigepflicht vorliegen.

Der Caritasverband ist seit über 20 Jahren an verschieden Schulen im Schwarzwald-Baar-Kreis tätig.

Die Schulsozialarbeit hat an jeder Schule ein eigenes Büro. Während der regulären Sprechzeiten hat jede Schülerin und jeder Schüler die Möglichkeit die jeweiligen Schulsozialarbeiter*innen aufzusuchen und/oder einen Termin zu vereinbaren. Des Weiteren kann auch Kontakt per Mail oder Telefon aufgenommen werden. In einigen Schulen gibt es zusätzlich die Möglichkeit eine Nachricht in dem dafür vorgesehenen Fach, bzw. Briefkasten zu hinterlegen.

Die Themen, die mit den Fachkräften der Schulsozialarbeit besprochen werden können sind sehr vielfältig.

Beispiele können sein:

 

Themen von Schüler*innen

  • Leistungsdruck
  • Sorgen um Mitschüler*innen
  • Probleme mit den Eltern oder Mitschüler*innen
  • Unklares Unwohlsein
  • Ängste (z.B. vor Prüfungen, Klassenarbeiten, Menschenmengen, der Schule, Lehrkräften, den Eltern, Gesprächen, Vorträgen)
  • Missbrauchserfahrungen
  • Streit
  • Ungerechtigkeiten
  • Ärger – Wut abbauen
  • Depressionen
  • Lernschwierigkeiten
  • Schlafprobleme

Themen von Eltern

  • Sorgen um das eigene Kind oder auch um andere Kinder
  • Streitigkeiten zwischen Schüler*innen und oder mit Lehrkräften
  • Unsicherheiten jeder Art
  • Vorbereitung auf schwierige Gespräche mit Kindern oder Lehrkräften
  • Suche nach Hilfsmöglichkeiten bei Überforderung, oder anderen Problemen
  • Weitergabe von problematischen Informationen aus Schülerchats

Themen von Lehrkräften & Schulleitungen

  • Vorbereitung auf schwierige Gespräche mit Schüler*innen, Eltern, Lehrkräften
  • Sorgen um einzelne oder mehrere Schüler*innen
  • Konkrete Vorfälle innerhalb der Klasse oder Schule
  • Fragen zu Unterstützungsmöglichkeiten für Schüler*innen oder Familien
  • Unterstützung bei der Reflexion des eigenen Handelns
  • Reflexion von Schülerverhalten
  • Fragen zum Umgang mit Schüler*innen oder Eltern
  • Eigene Probleme

Ihre Ansprechpartner

Alina Leibiger

Schulsozialarbeit

Telefon: 07720 821292 

Andrée Breyton-Henke

Schulsozialarbeit Realschule Blumberg

Telefon: 07702 6080014 

Andreas Veit

Schulsozialarbeit

Telefon: 07702 6080014 

Anne Caelers

Schulsozialarbeit

Telefon: 07720 / 821971 

Beate Hauser

Schulsozialarbeit Erich-Kästner-Schule Donaueschingen

Telefon: 0771 89864612

Bernhard Hug-Schnurre

Carina Bayer

Schulsozialarbeit

Telefon: 07721 821973

Carsten Ohk

Schulsozialarbeit

Telefon: 0162 2923760

Fiona Accurso

Schulsozialarbeit Gymnasium am Deutenberg

Telefon: 07720 / 82-3936

Iris Weißer

Schulsozialarbeit

Telefon: 0152 / 05274529

Isabell Jäckle

Schulsozialarbeit Schulverbund am Deutenberg

Telefon: 07720 821292 

Jennifer Müller

Schulsozialarbeit Schulverbund am Deutenberg

Telefon: 07720 / 821247

Jens Reinbolz

Schulsozialarbeit Gymnasium am Hoptbühl

Telefon: 07721 821965 

Jens Trapp

Schulsozialarbeit

Telefon: 07722/9195585

Karoline Schulz

Schulsozialarbeit

Telefon: 07723 50476117

Katja Otte

Schulsozialarbeit

Telefon: 07721 821951

Laura Vugrinec

Schulsozialarbeit

Telefon: 07721 821963 

Lea Tiedemann

Schulsozialarbeit

Telefon: 07723 50476117

Marcia Storz

Schulsozialarbeit

Telefon: 07724 91609926 

Marlen Heinrich

Schulsozialarbeit

Telefon: 07721 821972 

Michaela Gut

Schulsozialarbeit

Telefon: 0152 / 07628659

Mirjam Herfort

Schulsozialarbeit

Telefon: 07702 / 477 999

Monika Kern

Schulsozialarbeit

Telefon: 0163 / 7397069

Nicole Tischler-Hauser

Sabine Metzger

Schulsozialarbeit

Telefon: 07721 821953

Sabine Wild

Schulsozialarbeit

Telefon: 07723 / 5035937

Silke Hüls

Schulsozialarbeit

Telefon: 07722 / 9195585 

Tanja Link

Schulsozialarbeit

Telefon: 07724 91609926 

Tina Eckerle

Schulsozialarbeit Fürstenberg-Gymnasium Donaueschingen

Telefon: 0162 8830692