Caritas_Slider_2022_80.jpg

Die Tagesstätte "Die Brücke"

Unsere Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen ist ein wesentlicher Bestandteil der gemeindenahen psychiatrischen Versorgung. Sie unterbreitet werktägliche Angebote zur Tagesstrukturierung und Gemeinschaftspflege.

Gemeinsam wird gespielt, gelacht, gesungen, gekocht, gegessen, gefeiert. Wir treffen uns zwanglos und jede/r kann sich nach seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen einbringen. Regelmäßig überlegen wir gemeinsam, welche Angebote wir durchführen und gestalten wollen.

Wir sind auch gerne gemeinsam unterwegs, unternehmen Ausflüge und helfen einander. In der Tagesstätte finden die Besucher sinnstiftende Angebote, die Halt, Sicherheit und Stabilität geben.

Sie dürfen täglich kommen, aber Sie müssen nicht. Sie können so oft oder so wenig kommen, wie Sie möchten und wie es Ihnen guttut. Die Angebote sind nicht verpflichtend.

Nein. Sie werden lediglich gebeten, an einem ersten Termin ein Vorgespräch mit einer der Ansprechpartnerinnen zu führen, um in Ruhe die Tagesstätte kennenzulernen.

Ja, die Tagesstätte ist ein Ort, wo Gemeinschaft gepflegt wird und wirkt daher Vereinsamung entgegen.

Die Angebote sind kostenfrei, außer einer kleiner Eigenbeteiligung für Mahlzeiten oder Ausflüge.

Unsere Tagesstätte bietet niederschwellige Teilhabeleistungen wie

  • Strukturierung des Alltags
  • Beschäftigungsangebote
  • Aufbau sozialer Kontakte
  • Betreuungs- und Beschäftigungsangebote

und vieles mehr.

 

Ihre Ansprechpartner

Birgit Binder